Unternehmen

MARC O’POLO SETZT INTERNATIONALISIERUNG IN KANADA UND EUROPA FORT

Nach der Online-Erschließung 18 neuer Länder mit dem eigenen Onlineshop marc-o-polo.com und internationalen Marktplätzen letzten Herbst baut die Premium Casual Lifestyle Brand die physische Präsenz in Kanada sowie in vier weiteren europäischen Ländern auf: Dänemark, Griechenland, Italien und Spanien. Dazu geht das Unternehmen strategische Partnerschaften für Shop-in-Shop Konzepte ein und eröffnet neue Showrooms.

„Internationalisierung ist der strategische Eckpfeiler, um unsere 55-jährige Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Dabei verfolgen wir einen Omnichannel-Ansatz für das bestmögliche Marken- und Einkaufserlebnis unserer Kunden und Kundinnen“, erläutert Marc O’Polo CEO Maximilian Böck diesen Schritt. „Die ausgewählten Partnerschaften in den jeweiligen Ländern ergänzen unsere dortige Online-Präsenz perfekt und helfen uns, unsere Markenwahrnehmung in diesen Märkten schnell auszubauen.“

Der Verkauf startet im September mit der Fall/Winter 2022 Kollektion der Marc O’Polo Main Line bei folgenden Partnern:  Hudson’s Bay Company (Kanada), Magasin du Nord (Dänemark), Attica (Griechenland), Coin und Rinascente (Italien) sowie El Cortes Inglés (Spanien). Marc O’Polo DENIM, Shoes, Accessories, Body- und Beachwear sowie Home-Produkte sollen im nächsten Schritt folgen. 

Neue Showrooms in Athen, Stockholm und Verona werden neben den bestehenden den Ausbau des Wholesale-Business von Marc O’Polo in Europa unterstützen.   
Mit der Internationalisierung einhergehend rollt das Unternehmen das Kundenbindungsprogramm Marc O’Polo Members zunächst in Italien und Spanien aus. Die anderen Länder folgen.