Datenschutzerklärung

Interessieren Sie sich für die Inhalte dieser Website zu Informationszwecken, finden Sie hier die dazugehörige Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung für Bewerber

Wenn Sie sich bei MARC O’POLO um eine Anstellung, einen Ausbildungsplatz oder ein Praktikum bewerben, werden Sie dazu aufgefordert, über Einträge im Bewerberportal oder durch anzuhängende Dokumente personenbezogene Daten anzugeben. Wir legen großen Wert darauf, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer persönlichen Daten transparent zu gestalten und möchten Ihnen darüber hinaus grundlegende Prinzipien zum Thema IT-Sicherheit bei MARC O’POLO vorstellen.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) ist  Marc O’Polo International GmbH, Hofgartenstraße 1, 83071 Stephanskirchen. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter (datenschutz@marc-o-polo.com) oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.

Das aktuell von Ihnen geöffnete Portal ist für Bewerbungen vorgesehen, die an den Sitz der zum MARC O’POLO Konzern gehörenden deutschen Gesellschaften gerichtet sind. Zu diesem deutschen Konzern gehören, also angegliedert an die MARC O’POLO AG sind: 

MARC O’POLO International GmbH
MARC O’POLO Einzelhandels GmbH
MARC O’POLO Shoes GmbH
MARC O’POLO DENIM & CAMPUS GmbH
MARC O’POLO License AG
MARC O’POLO Accessories GmbH
MARC O’POLO France SARL
Diese Gesellschaften haben eine gesellschaftsübergreifende, gemeinsame Human Resources Abteilung, die Ihre im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erworbenen Daten verarbeitet, nutzt und den Bewerberprozess steuert. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die Gesellschaft, bei der Sie sich über dieses Bewerberportal bewerben. Bei Initiativbewerbungen und für den Bewerber Pool ist dies eine der genannten Gesellschaften. Um Ihnen einen passenden und für Sie bestmöglichen Platz in unserer Gruppe zu ermöglichen, erfolgt gesellschaftsübergreifend der Abgleich, ob eine Ihrem Profil entsprechende Stelle zu besetzen ist. 

Die Zugriffsmöglichkeit auf die Daten ist bezogen und beschränkt auf den Zweck der Datenerhebung. Alle Mitarbeiter sind zur Einhaltung der datenschutzrechtlich relevanten Vorschriften verpflichtet.

A

Zweck, Kategorien personenbezogener Daten, Rechtsgrundlage und Aufbewahrung

I. Kategorien personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung
Wir verarbeiten insbesondere folgende Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses. Wir verwenden nur solche Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben oder die wir über öffentlich zugängliche Quellen beziehen können:

  • Grundlegende Daten (z.B.: Name, Kontaktdaten, Familienstand, , Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Staatsangehörigkeit); 
  • Sensible Daten wie Religionszugehörigkeit bzw. Konfession  oder eine etwaige Schwerbehinderung (nur sofern von Ihnen angegeben);
  • Ausbildung, beruflicher Werdegang, Referenzen, Fähigkeiten, Kompetenzen und andere Informationen aus Ihrem Lebenslauf oder Anschreiben;
  • Bereitschaft zu einem möglichen Standortwechsel im Falle der Einstellung;
  • ggf. Führerscheinklasse einschließlich jeglicher Ausbildung und Bescheinigungen für die Verwaltung und Nutzung von Firmenwagen bzw. Fahrzeuge für dienstliche Nutzung;
  • Persönliche Daten, die in Protokolldateien oder Sicherheitsberichten enthalten sind (insbesondere IP-Adresse, Nutzername, Passwort, Ort und Zeitpunkt des Zugriffs auf unser Netzwerk) zum  Zwecke des Systemschutzes und der Überwachung und Protokollierung der Nutzung unseres Netzwerkes, um dessen Sicherheit gewährleisten zu können;

II. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Die rechtliche Grundlage ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. (b) der Datenschutz-Grundverordnung EU 2016/679 (DSGVO) in Verbindung mit § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu), die die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen mit uns ermöglichen. 

Sollten Informationen über Sie hierfür nicht erforderlich sein, verarbeiten wir diese nur mit Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. (a) DSGVO. Im Hinblick auf mögliche Compliance-Tätigkeiten gelten als Rechtsgrundlagen Art. 6 Abs. 1 lit. (c) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. (f) DSGVO, da die Verarbeitung der jeweiligen personenbezogenen Daten für unsere berechtigten Interessen erforderlich sein kann. Derartige legitime Interessen bestehen darin, dass uns relevante Verstöße gemeldet werden und dass die Einhaltung geltender Gesetze untersucht wird.

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten an andere Unternehmen unserer Gruppe als unseren konzernweiten IT-Dienstleister weitergeben und dies nicht im Rahmen einer Auftragsverarbeitung erfolgt, gilt als Rechtsgrundlage für solche Übertragungen wiederum Art. 6 Abs. 1 lit. (f) DSGVO. Unsere legitimen Interessen in dieser Hinsicht sind (i) ein zentralisierter globaler IT-Ansatz mit harmonisierten Prozessen und (ii) Kosteneinsparungen, die sich aus dem Betrieb einer zentralisierten IT ergeben.

Weiterhin kann Art. 6 Abs. 1 lit. (c) als Rechtsgrundlage Anwendung finden, sofern wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung verarbeiten müssen.

III. Einwilligung Talentpool
Grundsätzlich haben Sie die Möglichkeit Ihr Profil im Talentpool aufnehmen zu lassen. Sollte Ihre Bewerbung nicht erfolgreich sein, willigen Sie mit ankreuzen des entsprechenden Feldes ein, dass Marc O‘Polo Ihre personenbezogenen Daten, die Sie im Rahmen des gesamten Bewerbungsverfahrens mitgeteilt habe (zum Beispiel in Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, Bewerber-Fragebögen), über das Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens hinaus gespeichert werden. Marc O’Polo nutzt diese Daten, um Sie später zu kontaktieren und das Bewerbungsverfahren fortzusetzen, falls eine andere Stelle in Betracht kommen sollte.

Sofern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben oder andere im Bewerbungsverfahren eingereichten Unterlagen „besondere Kategorien personenbezogener Daten“ nach Art. 9 der Datenschutz-Grundverordnung mitgeteilt haben (z. B. ein Foto, das die ethnische Herkunft erkennen lässt, Angaben über Schwerbehinderteneigenschaft, usw.), bezieht sich die Einwilligung auch auf diese Daten. Marc O‘Polo möchte allerdings alle Bewerber nur nach ihrer Qualifikation bewerten und bittet daher, auf solche Angaben in der Bewerbung möglichst zu verzichten.

Diese Einwilligung gilt zudem für Daten über Ihre Qualifikationen und Tätigkeiten aus allgemein zugänglichen Datenquellen (insbesondere berufliche soziale Netzwerke), die Marc O‘Polo im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zulässig erhoben hat. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Diese Einwilligung ist freiwillig und hat keine Auswirkungen auf Ihre Chancen im jetzigen Bewerbungsverfahren. Sie können diese ohne Angabe von Gründen verweigern, ohne dass sich deswegen Nachteile ergeben. Sie können Ihre Einwilligung zudem jederzeit widerrufen; in diesem Fall werden die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens innerhalb von 6 Monaten gelöscht bzw. vernichtet. Der Widerruf ist zu richten an: jobs@marc-o-polo.de.

Sie stimme mit dieser Einwilligung einer Speicherung im Bewerberpool für zwölf (12) Monate zu. Sollte innerhalb dieser Zeit keine geeignete Stelle für Sie zu ermitteln gewesen sein, werden Sie erneut um Zustimmung zu einer längerfristigen Speicherung gebeten oder ihre personenbezogenen Daten werden datenschutzkonform gelöscht/vernichtet, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist.

IV. Müssen Sie uns Ihre persönlichen Daten mitteilen bzw. zur Verfügung stellen?
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist Voraussetzung für den Bewerbungsprozess und eine etwaige Einstellung. Sollten Sie uns Ihre hierfür benötigten Informationen nicht zukommen lassen wollen, können wir Sie für die von uns ausgeschriebenen Stellen nicht berücksichtigen. 

Zusätzlich zu den von Ihnen selbst bereitgestellten Daten, erheben wir Daten zu Ihrer Person aus öffentlichen Quellen, insbesondere aus beruflichen sozialen Netzwerken wie Xing, Diese Datenerhebung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO im berechtigten Interesse von Marc O`Polo.  

V. Treffen wir automatisierte Entscheidungen über Sie?
Wir treffen keine automatisierten Entscheidungen, ausschließlich über die automatische Verarbeitung, einschließlich der Profilerstellung, die für Sie rechtliche Auswirkungen hat.

VI. Aufbewahrungsfristen
Die Kriterien, die zur Bestimmung der anwendbaren Aufbewahrungsfristen verwendet werden, sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten solange aufbewahren (i) wie für den Bewerbungsprozess notwendig, (ii) bzw. über die Dauer des Bewerbungsprozesses hinaus sofern erforderlich bzw. wenn Sie hierin eingewilligt haben, (iii) gemäß den geltenden gesetzlichen Aufbewahrungsgesetzen oder (iv) solange Sie eine etwaige Einwilligung nicht widerrufen haben.

Grundsätzlich werden Ihre Bewerberdaten noch für 6 Monate nach einer etwaigen Absage aufbewahrt und dann gelöscht bzw. vernichtet.

Sofern Sie der Aufnahme in den Marc O’Polo Talentpool zustimmen erfolgt eine Verlängerung der Aufbewahrung auf 12 Monate. Nach Ablauf dieses Zeitraums werden Sie zur Nach Ablauf dieses Zeitraums werden Sie erneut um eine Einwilligung zur weiteren Aufbewahrung Ihrer Daten im Talentpool gebeten. Sofern Sie dem zustimmen verlängert sich die Aufbewahrung um weitere 12 Monate. Sofern Sie dem nicht zustimmen werden Ihre Daten unverzüglich datenschutzkonform gelöscht.

B

Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

I. Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an solche Stellen weiter, die Ihre Daten zur Erfüllung unserer Aufgaben benötigen. Hierzu kann es erforderlich sein, dass Dienstleister uns unterstützen. Weiterhin kann es erforderlich sein, dass Ihre Daten auch an andere Einheiten unserer Unternehmensgruppe weitergegeben werden müssen. Dabei beachten wir die datenschutzrechtlichen Vorschriften. Ihre personenbezogenen Daten können insbesondere an folgende Empfänger weitergegeben werden:

  • Andere Konzernunternehmen von Marc O`Polo 
  • IT-Dienstleister, 
  • Entsorgungsdienstleister.
  • Behörden, Ämter, Banken
  • sonstige Dienstleister, die uns z.B. bzgl. des Einstellungsprozesses unterstützen.

II. Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Dritte, gem. Ziff. 2.1, an die wir personenbezogene Daten weitergeben, können sich außerhalb der Europäischen Union befinden. Wenn es keine angemessenen Entscheidungen vonseiten der Europäischen Kommission für das entsprechende Land gibt (das bedeutet, dass das Datenschutzniveau in diesem Land nicht mit dem Niveau des Datenschutzes in der Europäischen Union vergleichbar ist), verwenden wir die geeigneten Schutzmaßnahmen für  Ihre personenbezogenen Daten. Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an Drittländer ohne angemessenes Datenschutzniveau unter Verwendung der sogenannten EU-Standardvertragsklauseln. Bei weiteren Fragen hierzu, wenden Sie sich bitte an den/die Datenschutzbeauftragte/n.

C

Ihre Rechte und unsere Kontaktdaten

Nach den Vorschriften der EU-Datenschutz-Grundverordnung können Sie uns gegenüber folgende Rechte geltend machen:

  • Recht auf Auskunft
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Löschung / Recht auf Vergessenwerden 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit 
  • Widerspruchsrecht


Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Einwilligung Ihrerseits voraussetzt, haben Sie auch das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit unserer Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung vor deren Widerruf zu beeinträchtigen.

Um eines Ihrer oben aufgeführten Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit an uns wenden:


E-Mail: datenschutz@marc-o-polo.com
Postanschrift: MARC O'POLO International GmbH
Hofgartenstraße 1,
83071 Stephanskirchen


Sie haben zudem das Recht sich an die Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht.

D

Technische Hinweise

I. Cookies
Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen Cookies, die dazu dienen, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt und von Ihrem Browser gespeichert werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keine Schäden an und enthalten keine Viren.

II. Sicherheit
Die Sicherheit Ihrer Daten hat bei uns höchste Priorität. Personenbezogene Daten, die zwischen Ihnen und einem Unternehmen des MARC O’POLO Konzerns ausgetauscht werden, werden grundsätzlich über verschlüsselte Verbindungen übertragen, die dem aktuellsten Stand der Technik entsprechen. Wir treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre von uns verwalteten, personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust und den Zugriff durch unberechtigte Personen zu schützen. Unsere Datenverarbeitungs- und Sicherheitsmaßnahmen sind stets auf dem neusten technologischen Stand. 
 

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit zu ändern.

Stand 07/2019