Unternehmen

Arbeitgeberstudie Working in Fashion: Marc O’Polo auf Platz 2 im Branchenranking

Stephanskirchen, 11. November 2021. – Marc O’Polo etabliert sich als Top Arbeitgeber der deutschen Fashion Branche und belegt den zweiten Platz der renommierten Working in Fashion Studie des Fachmagazins TextilWirtschaft. Nach einem hervorragenden fünften Platz im Jahr 2020 rückt die nachhaltige Casual-Lifstyle Brand im Premiumsegment dieses Jahr auf eine Spitzenposition vor. Marc O’Polo ist dabei das einzige mittelständische Unternehmen in den Top 5.

„Das ist ein großartiges Ergebnis für unser gesamtes Marc O’Polo Team“, sagt Markus Staude CFO/CHRO der Marc O’Polo AG. „Besonders stolz macht uns, dass wir uns als mittelständisches Familienunternehmen neben den großen internationalen Konzernen auf dem zweiten Platz positionieren konnten. Das hervorragende Ranking bestätigt uns darin, dass wir nach außen und innen klar vermitteln konnten, für was wir stehen und welchen Zukunftsweg wir gehen möchten. Auf unserem Expansions- und Wachstumspfad ist das auch gerade für neue Kolleginnen und Kollegen ein starkes Signal.“

Die Working in Fashion Studie wird einmal jährlich vom Branchenmagazin TextilWirtschaft erhoben. Abgefragt werden dabei unterschiedliche Kategorien, die aufzeigen sollen, was Mitarbeiter:innen heute bei ihrer Arbeit wichtig ist und was einen guten Arbeitgeber ausmacht. Marc O’Polo gelingt es, sich in der aktuellen Studie über alle Bereiche in den oberen Rängen zu positionieren. Den absoluten Top Wert und damit Platz 1 erzielt Marc O’Polo in der Kategorie „Soziale Verantwortung/Nachhaltiges Wirtschaften“. Besonders gut punkten kann das Unternehmen auch beim Thema „Betriebsklima“, „Gute Work-Life-Balance“ oder „Attraktivität der Produkte“, gefolgt von „Arbeitsplatzsicherheit“ und „Zukunftspotenzial“.

Rund 4.400 Absolventen, Young Professionals und Professionals haben in diesem Jahr an der Studie teilgenommen. Marc O’Polo ist dabei eines von 40 Unternehmen, die abgefragt wurden.