Viola.

Apprentice as Trade Adminstrator in Wholesale Business.

Beschreibe Deine Ausbildung bei Marc O‘Polo in maximal 3 Sätzen.
Meine Ausbildung bei Marc O’Polo ist die perfekte Mischung aus Herausforderungen und damit verbundener Weiterentwicklung meiner selbst und dem Spaßfaktor durch die Zusammenarbeit mit unglaublich netten Kollegen. Mir wird nie langweilig und ich habe immer das Gefühl, ich werde sowohl in meiner Leistung als auch als Person wertgeschätzt. Besonders dieses Gefühl verbinde ich mit Marc O’Polo – ein bisschen wie am richtigen Ort anzukommen, ohne aber stehen zu bleiben, sondern immer in Bewegung.

Wann startet Dein Tag und was tust Du morgens im Office als erstes? Hast Du ein Ritual?
Diese Frage ist schwer zu beantworten, ich starte nämlich zu verschiedensten Zeiten. Es hängt von der Abteilung ab, wann ich ins Büro komme, denn natürlich muss man sich als Auszubildende nach seinen Kollegen richten. Ich habe schon teilweise um halb acht angefangen und andersherum auch schon um Punkt neun Uhr. Meistens öffne ich zuerst Outlook – kein richtiges Ritual, ich weiß. Ein kleines Morgenritual habe ich jedoch trotzdem: nach ungefähr einer Stunde stehe ich das erste Mal wieder vom Platz auf und hole mir einen Frühstückskaffee ;)

Wie bist Du zu Marc O'Polo gekommen?
Das war fast sogar Zufall. Ich war auf der Suche nach einem Praktikumsplatz während der Schulzeit. Meine Mama schlug mir vor, es bei Marc O’Polo zu versuchen. Ich hatte nicht die geringste Hoffnung, dass es klappen würde, aber siehe da – ich wurde genommen. Am Ende des Praktikums wurden uns die verfügbaren Ausbildungsplätze vorgestellt und hier wuchs die Idee von einer Ausbildung bei Marc O’Polo. Eine der besten Ideen, die ich im Leben hatte.

Was war bisher Dein schönster Moment bei Marc O'Polo?
Hmm, da gibt es einige. Vielleicht der prägendste und schönste Moment: Mein Ausbilder war im Urlaub und ich sollte alleine einen Transport organisieren (Abteilung: Transport Logistics). Eigentlich nichts Aufregendes, ich hatte das schon öfters gemacht, allerdings lief diesmal alles schief. Ich war schon kurz vor der Verzweiflung als sich alles doch noch zum Guten wendete. Das war aber gar nicht mein schönster Moment. Das Beste daran war, dass die Kollegin, für die ich den Transport organisieren sollte, mir nach Abschluss schrieb, dass es Spaß machen würde, mit mir zusammenzuarbeiten.

Was gefällt Dir am Standort Rosenheim am meisten?
Das ist wiederum einfach: ich bin hier aufgewachsen und genieße hier alles. Die tollen natürlichen Begebenheiten, die bayrische Sprache, das Essen, die netten Menschen und und und…

Warum sollte sich jemand für eine Ausbildung/ein Duales Studium bei Marc O'Polo entscheiden?
Eine Ausbildung bei Marc O’Polo ist nicht nur eine fachliche Weiterbildung. Sie bedeutet auch die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und Stärken und natürlich das Kennenlernen von unglaublich tollen Menschen.
Es wird nicht nur Theorie vermittelt, sondern auch praktische Fähigkeiten und vor allem wahre Werte: Simplicity – sich immer auf das Wesentliche zu besinnen, Natural - Natürlichkeit wertzuschätzen, Innovation – trotzdem Neues zu wagen und nach vorne zu gehen, Personality -  immer sich selbst treu zu bleiben, und zu guter Letzt Quality – dabei nie die Qualität aus den Augen zu verlieren.