Verantwortung in der Lieferkette.

MARC O’POLO strebt mit seinen Lieferanten und Produzenten eine dauerhafte, von Offenheit und Vertrauen geprägte Zusammenarbeit an.

Weltweit arbeiten wir mit über 100 Lieferanten und deren Produzenten zusammen. Mit den meisten von ihnen verbindet uns eine langjährige, intensive Partnerschaft. MARC O’POLO legt Wert darauf, dass seine Produkte unter menschenwürdigen Bedingungen hergestellt werden, und verpflichtende Sozialstandards definiert sind.

Aus diesem Grund ist die MARC O’POLO AG Mitglied der BSCI (Business Social Compliance Initiative). Ziel der BSCI ist die kontinuierliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Wertschöpfungskette.

Die BSCI Grundsätze:

  • Keine Kinderarbeit
  • Besonderer Schutz jugendlicher Arbeitnehmer
  • Keine Zwangsarbeit
  • Keine prekäre Beschäftigung
  • Keine Diskriminierung
  • Angemessene Vergütung
  • Zumutbare Arbeitszeiten
  • Recht auf Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen
  • Umweltschutz
  • Ethisches Wirtschaften

Zur Überwachung der Einhaltung des BSCI Code of Conduct werden in den Produktionsbetrieben (primär in Risikoländern) Audits von akkreditierten unabhängigen Dritten durchgeführt.

Wenn Sie mehr über den Code of Conduct oder die Business Social Compliance Initiative erfahren wollen, werfen Sie einen Blick in unseren Nachhaltigkeitsbericht oder auf die BSCI Homepage.

Hier finden Sie unsere MARC O’POLO Erklärung gemäß dem UK Modern Slavery Act.